Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Kurz vor knapp noch die Silvesterparty vorbereiten? Mit diesen Life Hacks ist die Silvesternacht gerettet – und der Neujahrs-Morgen auch.© Photocase / Asife

Life Hacks für Silvester

Ähnlich wie Weihnachten kommt auch Silvester für viele sehr plötzlich und unvermittelt. Damit kurz vor knapp noch der Sekt kalt wird, Bleigießen auch ohne Blei funktioniert und Sie den Neujahrsmorgen ohne Kater überstehen: unsere Life Hacks für den Jahreswechsel.

1. Eiskalt anstoßen

Mit einem schönen Glas Sekt aufs neue Jahr anstoßen gehört für 59 Prozent der Deutschen einfach zur Silvesternacht dazu. Und auch Raclette oder Fondue sind absolute Klassiker, die obendrein die richtige Fett-Grundlage für den mitternächtlichen Alkoholgenuss liefern. Doch jeder, der schon einmal zu viel davon gegessen hat, kennt die unglaubliche Trägheit danach. Wer nach dem Essen also auf dem Sofa versackt, statt schon mal den Sekt kalt zu stellen, muss das neue Jahr im schlimmsten Fall mit lauwarmer Prickelbrause begießen.
Dabei gibt es einen ganz einfachen Trick, wie Getränke in nullkommanix gekühlt sind. Dazu nimmt man Eiswürfel und vermischt sie mit Salz – optimalerweise im Verhältnis 4:1. Den Rest erledigt die Physik. Denn es liegt in der Natur des Salzes, sich im Wasser lösen zu wollen. Damit die Salzkristalle im Eis aufbrechen, benötigen sie Energie. Die wird wiederum der Umgebung entzogen, sodass die Temperatur sinkt. Auf diesem Weg dauert es nur etwa 20 Minuten, bis der Sekt schön kalt ist. Darauf ein Prosit!

2. Wachsorakel

Spätestens in der Silvesternacht ist nicht nur der Moment gekommen, das alte Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen, sondern auch, um einen Blick in die Zukunft zu wagen – klassischerweise mit Bleigießen. Skurril sind dabei nicht nur die Formen, sondern auch, dass die Sets zum Bleigießen nach wie vor massenhaft verkauft werden. Denn beim Schmelzen der Bleifiguren entstehen Dämpfe, die sowohl der Umwelt als auch der eigenen Gesundheit schaden. Eine gute Alternative ist deshalb das Wachsorakel: Dafür einfach altes Kerzenwachs auf einem Löffel erwärmen, bis es vollständig flüssig ist und anschließend mit Schwung in eine Schüssel mit kaltem Wasser gießen. Das Ergebnis ist das gleiche und die Umwelt und die Gesundheit danken es uns. 

3. Neujahr ohne Katzenjammer

Der gute Vorsatz: Voller Freude, Energie und Tatendrang ins neue Jahr starten. Die Realität: Schlapp, schlecht gelaunt und mit Brummschädel im Bett liegen und das Glas Sekt zu viel verfluchen. Der Kater kann am Neujahrs-Morgen unter Umständen ganz schön laut miauen. Grund für die bohrenden Kopfschmerzen ist häufig Wasser- und Mineralstoffmangel, die Alkohol dem Körper entzieht. Dann schreit er nach Wasser und Salz: Herzhafte Lebensmittel wie Sauerkraut, Heringe oder Oliven sind genau das richtige, um den Elektrolythaushalt wieder auf Vordermann zu bringen. Obst und Vollkornprodukte unterstützen die Leber zusätzlich beim Alkoholabbau. Und natürlich gilt: vieeeeeel Mineralwasser trinken, am besten auch schon während der Feier.

Akku leer, Kabelsalat oder müffelnde Mikrowelle? Hier finden Sie noch mehr Life Hacks. Und damit das mit den Vorsätzen auch klappt: unsere fünf Tipps gegen Prokrastination.

19. Dezember 2018
Setzen, sechs!
Nicht für die Schule, sondern für das Leben sollen wir lernen. In Sachen Gesundheit...
2. Januar 2019
Ruhig Blut
Langes Sitzen bei Reisen steigert das Thromboserisiko. Mit einfachen Mitteln können Sie Durchblutungsstörungen vorbeugen.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.