Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Wenn Lust zur Last wird, spricht man von Sexsucht oder Hypersexualität. Betroffene suchen beim Sex eher den „Kick“ anstatt Nähe.Sex ist die schönste Nebensache der Welt, zur Hauptsache sollte er aber nicht werden. © Photocase / pittoresk

Lust wird Last: Sexsucht

Sexsucht oder Hypersexualität ist eine ernstzunehmende psychische Störung: Experten schätzen ihre Anzahl in Deutschland auf eine halbe Million. Typische Anzeichen sind etwa häufige Selbstbefriedigung sowie mehrstündiges Konsumieren von Pornografie. Zudem wechseln Betroffene oft ihre Sexualpartner und sind beim Sex eher auf der Suche nach dem „Kick“ als nach Nähe. Allerdings ist die Erkrankung bisher nicht einheitlich definiert, weil es schwer ist, die Grenze zwischen normalem und zwanghaftem Trieb zu ziehen. Weil es noch kein spezielles Therapieverfahren gibt, wird Sexsucht oft in einer Verhaltenstherapie behandelt, bei der Betroffene einen kontrollierten Umgang mit der eigenen Lust lernen sollen.

10. Januar 2019
Insektenhotel selber bauen
Ohne Insekten keine Bestäubung: So einfach bauen Sie eine Insekten-Nisthilfe und tun Bienen und...
6. Februar 2019
Babyboom zum Fest der Liebe
Weihnachten ist das Fest der Liebe – und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.