Das Magazin der vivida bkk

Auf dem Bild ist eine Hand zu sehen, die eine offene Packung Zigaretten in den Abfall wirft.Jetzt mit dem Rauchen aufhören: die nächste Packung Zigaretten sollte besser im Müll statt in der Lunge landen. © GettyImages/Peter Dazeley

Endlich rauchfrei

Mit dem Rauchen aufhören – das ist ein Klassiker unter den Neujahrsvorsätzen. Aus guten Gründen: Rauchen schädigt unter anderem die Lunge und das Herz, es lässt die Haut schneller altern, wirkt sich auf die Fruchtbarkeit aus, kostet Zeit und Geld.

Etwa ein Drittel der rund zwölf Millionen Raucherinnen und Raucher in Deutschland möchte aufhören, aber vielen fällt es schwer. Andrea Bahnsen, Diplom-Psychologin und Gesundheitsexpertin der vivida bkk, kennt das Hin-und-hergerissen-Sein: „Einerseits weiß man, dass es höchst ungesund ist, andererseits ist es eine Sucht und auch lange vertraute Gewohnheit.“ Pro Zigarette nimmt der Mensch etwa ein Milligramm Nikotin über die Lunge ins Blut auf. Nach sieben Sekunden erreicht es das Gehirn und dockt dort an bestimmte Rezeptoren an. Als Folge werden Botenstoffe wie Serotonin ausgeschüttet, beim Raucher entstehen Glücksgefühle. „Es ist aber nicht nur das Nikotin, das süchtig macht. Viele Raucher sind an jahrelange Routinen und Rituale gewöhnt, wie die Raucherpause mit den Kollegen oder die Zigarette nach dem Essen“, so Bahnsen.

Andrea Bahnsen berät Kundinnen und Kunden der vivida bkk auch, wenn diese Stress reduzieren möchten. Hier lesen Sie mehr über das Angebot "Stresstelefon - ihr guter Draht".

Individuell beraten

Seit sieben Jahren unterstützt Bahnsen aufhörwillige Raucher mit der telefonischen Raucherberatung. Weil es keinen Königsweg gibt, sind die Telefonate individuell auf die einzelnen Anrufer zugeschnitten. Im Gespräch untersucht Bahnsen zunächst mit einem Fragebogen die Nikotinabhängigkeit, um abzuklären, ob Nikotinersatz bei der Entwöhnung als Unterstützung sinnvoll ist. Außerdem fragt sie Gewohnheiten ab und informiert sich über eventuelle körperliche Beschwerden. „Ich verschaffe mir ein Gesamtbild und bespreche dann die nächsten Schritte in Richtung rauchfreies Leben.“ Rund 50 Anrufer berät Bahnsen pro Jahr. Außerdem bietet sie das Online-Seminar „Glücklich Nichtrauchen“ an. „Sich Unterstützung zu holen ist ein wichtiger erster Schritt“, weiß Bahnsen und macht Mut. „Denn gemeinsam ist diese Reise auf jeden Fall leichter.“

Mehr Informationen zur kostenlosen telefonischen Raucherberatung der vivida bkk erhalten Sie hier oder über die kostenlose Service-Hotline: 0800 3755 3755 5
Zur Person Andrea Bahnsen ist Diplom-Psychologin, Systemische- und Familientherapeutin und schrieb ihre Diplomarbeit zum Thema Stress. Bei der vivida bkk kümmert sie sich seit 18 Jahren um das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM). Außerdem bietet sie seit sechs Jahren den Kunden der vivida bkk eine telefonische Raucherberatung an.

 

31. Dezember 2020
Lifehacks für Silvester
Kurz vor knapp noch die Silvester-Party vorbereiten? Mit diesen praktischen Tipps ist die Silvester-Nacht...
18. Januar 2021
Fit im Alter
Älter werden und dabei fit bleiben: Mit dem richtigen Training ist das leichter, als...

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit einem Klick auf senden stimmen Sie zu, dass wir Ihren Kommentar mit Ihrem Namen veröffentlichen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.