Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Parteien zur Bundestagswahl zur Patientenorientierung im Gesundheitswesen© Getty Images

Parteien zur Bundestagswahl: Patientenorientierung

Das Gesundheitswesen in Deutschland ist eines der besten der Welt. Die demografische Entwicklung und der medizinischtechnische Fortschritt stellen das System jedoch vor Herausforderungen. Für den Gesetzgeber gilt es, die Rahmenbedingungen regelmäßig neu zu justieren. Wir haben deshalb die etablierten Parteien vor der Bundestagswahl am 24. September gefragt, wie ihre gesundheitspolitischen Konzepte aussehen:

Mehr Patientenorientierung: Unser Gesundheitssystem ist kompliziert und seine Akteure zu wenig aufeinander abgestimmt. Wie wollen Sie für mehr Kooperation zwischen den unterschiedlichen Versorgungsbereichen sorgen?

 

Parteien zur Bundestagswahl im perspektive Magazin: CDU/CSU über mehr Pateintenorientierung im Gesundheitswesen.

CDU/CSU: Die sektorenübergreifende Versorgung ist bereits möglich, wird jedoch zu wenig genutzt. Das kann so nicht bleiben. Deshalb müssen die Bedarfsplanung, die medizinische Versorgung und die Finanzierung der Leistungen zusammengeführt werden.

 

Parteien zur Bundestagswahl: Wahlprüfsteine im perspektive Magazin. Die SPD über mehr Pateintenorientierung im Gesundheitswesen.

SPD: Gute Gesundheitsversorgung darf nicht von Sektorengrenzen, vom Einkommen und nicht vom Wohnort abhängen. Wir wollen, dass das überall gilt. Dazu schaffen wir eine integrierte Bedarfsplanung der gesamten medizinischen Versorgung.

 

Parteien zur Bundestagswahl im perspektive Magazin. Die Linke über mehr Pateintenorientierung im Gesundheitswesen.

Die Linke: Patienten werden oft zerrieben zwischen Sparzwängen auf der einen und Gewinnstreben auf der anderen Seite. Wir sehen das Gesundheitssystem nicht als Markt an, sondern als Teil des Sozialstaats, und stellen die Patientinnen und Patienten in den Mittelpunkt.

 

Parteien zur Bundestagswahl im perspektive Magazin: Die Grünen über mehr Pateintenorientierung im Gesundheitswesen.

Die Grünen: Wir setzen uns für kooperativere Versorgungsstrukturen wie Gesundheitszentren ein. Außerdem wollen wir die Verantwortung der regionalen Ebene stärken und die integrierte Versorgung ausbauen sowie Anreize für mehr Zusammenarbeit setzen.

 

Parteien zur Bundestagswahl im perspektive Magazin. Die FDP über mehr Pateintenorientierung im Gesundheitswesen.

FDP: Wir wollen den gesetzlichen Spielraum für Verträge zwischen Krankenkassen und Leistungserbringern ausweiten, um innovative Versorgungsformen zu stärken. Zudem wollen wir die Sozialgesetzbücher reformieren und besser verzahnen, um starre sektorale Versorgungsgrenzen zu überwinden.

12. September 2017
Faszientraining mit der BLACKROLL®
3. Oktober 2017
Prokrastination – oder die Kunst des Aufschiebens
Das mach ich morgen – etwa 20% Deutschen leiden unter Prokrastination – dem Mangel...

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.