Das Magazin der vivida bkk

Den eigenen Senf dazu geben? Ja bitte! Bei unserer Umfrage zum PERSPEKTIVE-Magazin.

Wir funktionieren im Alltag nur, weil wir täglich dazulernen. Aber warum lernen wir manches schneller als anderes?

Kühle Getränke für unterwegs, cremiges Eis ohne Wespen und ein blitzblanker Grill – mit diesen nützlichen Lifehacks wird der Sommer noch unbeschwerter.

Was wir online tun, vergisst das Internet nicht. Aber was passiert mit den Informationen, die wir über uns veröffentlichen? Und wer erbt eigentlich unser Facebook-Konto, wenn wir sterben?

50 Gramm Internet

Mathematiker aus den USA haben versucht auszurechnen, wie viel eigentlich die Datenmenge des gesamten Internets wiegt. Die Grundlage ist dabei die berühmte Formel E = mc2 von Albert Einstein. Jedes Elektron, das die Daten speichert, bekommt so eine Masse. In Summe kommen die Forscher auf rund 50 Gramm – das Gewicht einer Erdbeere. Quelle t3n.de / Bild: © onemorenametoremember / photocase.de

Wachstum

Fingernägel wachsen bis zu 1,2 Millimeter pro Woche - das ist viermal so schnell wie Zehennägel. Am schnellsten wächst der Nagel des Mittelfingers. Quelle: tagesspiegel.de

20 Millionen Jahre Phil Collins

Heute werden weltweit fast zwölf Exabyte (11,8 Milliarden Gigabyte) pro Monat über das Mobilnetz verschickt. Damit könnte man den Song „In the Air tonight“ von Phil Collins bei Spotify in hoher Qualität mehr als 20 Millionen Jahre am Stück streamen. Bis 2021 soll sich der mobile Datenverkehr mehr als vervierfachen: auf 49 Exabyte. Quelle: cisco systems/chip.de