Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Weil Plattwürmer Zwitterwesen sind, haben sie eine kuriose Methode zur Fortpflanzung entwickelt. Wer wen befruchtet, wird mit dem Penis ausgefochten – wortwörtlich. Das Bild zeigt einige Plattwürmer.Da sind wir platt: Wer wen befruchtet, wird wortwörtlich mit dem Penis ausgefochten. © GettyImages

Selbst ist der Wurm

Als Zwitterwesen besitzen Plattwürmer männliche und weibliche Geschlechtsorgane. Beim sogenannten „Penisfechten“ wird wortwörtlich die Rollenverteilung ausgefochten. Die Tierchen rammen sich ihre dolchähnlichen Penisse gegenseitig in den Körper. Wer gestochen wird, absorbiert die Spermien und wird zur Mutter. Verzweifelte Plattwürmer stechen sich ihren Penis in den Kopf und befruchten sich so selbst.

Wer sich ein Schmunzeln nicht verkneifen konnte, findet hier noch weitere unterhaltsame Fakten zur Fortpflanzung.
3. April 2019
Fastenmittwoch – Plastik vermeiden
Plastik ist eines der größten Umweltprobleme: Es verschmutzt die Meere und ist gefährlich für...
10. April 2019
Fastenmittwoch – Raffinierter Zucker
Ernährungswissenschaftler warnen: Wir sind alle zuckersüchtig! Höchste Zeit eine Pause einzulegen.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.