Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Im Bild ist eine Illustration von einem kleinen Jungen vor einer Größenskala zu sehen. Der kleine Junge reckt einen Arm über seinen Kopf und streckt sich.Normalitäten und Höhenunterschiede: Eine schwierige Rechenaufgabe! © GettyImages

Kein leichter Weg

Bei der Planung der Hochrheinbrücke, die den Schweizer und den deutschen Teil der Stadt Laufenburg verbindet, sind die Ingenieure mit den Normalitäten durcheinandergekommen. Für die Berechnung der Höhe von Gebäuden wird in Deutschland das Niveau der Nordsee, in der Schweiz das des Mittelmeers genommen. Der Unterschied: 27 Zentimeter. Statt das Schweizer Niveau um diesen Wert anzuheben, senkten es die Planer entsprechend ab. 54 Zentimeter Höhenunterschied musste man beim deutschen Straßenanschluss wieder ausgleichen.

2. November 2020
Grundversorgung von „Hamstern“

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.