Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Am Flughafen in San Francisco beruhigt ein Team aus Vierbeinern Passagiere, die an Flugangst leiden. Ein Hunde hat ein Flugticket im Maul.Keine Flugangst dank Streicheleinheiten. © GettyImages

Abgehoben: Flugangst einfach wegstreicheln

Die Wahrscheinlichkeit, bei einem Flugzeugabsturz ums Leben zu kommen, ist sehr gering. Dennoch leiden manche Passagiere unter Flugangst. Im Einsatz gegen die Panik sind an manchen Flughäfen speziell ausgebildete Therapiehunde, die den Reisenden für Streicheleinheiten zur Verfügung stehen. Das gefällt den Vierbeinern und beruhigt die Menschen. Am Flughafen in San Francisco ist die „Wag Brigade“ (deutsch „Wedel-Brigade“) schon seit 2013 im Einsatz – und beschäftigt mittlerweile auch ein Schweinchen. Mitfliegen dürfen die vierbeinigen Helfer zwar nicht, wer aber mit ihnen gekuschelt hat, geht vielleicht ein bisschen entspannter an Bord.

Falls Sie in angespannten Situationen gerade kein Schweinchen zur Hand haben, finden Sie hier weitere Entspannungs-Tipps.

30. Mai 2018
Schlechte Energie
24.110 Jahre Halbwertszeit - dieses Atom ist ganz schön giftig.
17. Oktober 2018
Kaum zu blauben: Blaue Redewendungen
Der eine erlebt sein blaues Wunder, der andere geht blauäugig durch die Welt. Woher...

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.