Das Magazin der vivida bkk

Das Broken-Heart-Syndrome ist eine Herzerkrankung, die durch Stress ausgelöst wird.Mehr als nur eine Redewendung: Es gibt tatsächlich ein Broken-Heart-Syndrome. © GettyImages/Larry Washburn

Broken-Heart-Syndrome

Das Takotsubo- oder Broken-Heart-Syndrome, also das Syndrom des gebrochenen Herzens, beschreibt eine Herzerkrankung, die durch massiven emotionalen Stress ausgelöst wird. Dabei lässt die Pumpleistung des Herz­muskels akut nach.

Frauen sind häufiger betroffen als Männer, insgesamt macht die Erkrankung aber nur etwa zwei Prozent der Herzerkran­kungen aus. Symptomatisch ähnelt das Broken-Heart- Syndrome einem Herzinfarkt. Ein internationales Experten­team der Uniklinik Zürich hat nun erstmals eine Therapie­empfehlung ausgesprochen. Als präventive Maßnahme raten sie, Stress zu vermeiden – bereits Erkrankte sollten eine psychotherapeutische Betreuung wahrnehmen.

Die vivida bkk bietet ihren Kunden mit dem Stresstelefon eine kostenlose Beratung mit Diplom-Psychologin Andrea Bahnsen. Mehr Informationen gibt es hier.
23. Juli 2021
Das liebe Liebesleben
Wenn die schönste Nebensache der Welt Nebenwirkungen hat: Viele wissen über sexuell übertragbare Krankheiten...
17. August 2021
Alte Liebe rostet nicht?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Mit einem Klick auf senden stimmen Sie zu, dass wir Ihren Kommentar mit Ihrem Namen veröffentlichen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.