Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Für volle Konzentration braucht unser Gehirn das richtige Essen, denn es verbraucht mehr als zwanzig Prozent des Energiebedarfs.© GettyImages

Essen für’s Köpfchen

Das Gehirn ist ein echter Energiefresser und verbraucht mehr als 20 Prozent des täglichen Energiebedarfs. Wer es langfristig auf Touren bringen und die eigene Konzentrationsfähigkeit steigern möchte, sollte deswegen auf seine Ernährung achten. Besonders komplexe Kohlenhydrate und Omega-3-Fettsäuren helfen. Diese finden sich etwa in Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und Gemüse beziehungsweise in Raps- oder Walnussöl, Fisch, Nüssen und Trockenfrüchten. Sie sorgen für einen konstanten Blutzuckerspiegel und starke Nerven. Diesen Effekt haben auch die Aminosäuren im Eiweiß, die die Übertragung von Signalen zwischen Nervenzellen begünstigen. Der wichtigste Tipp ist aber ein Klassiker: Ausreichend Wasser trinken – dann wird das Gehirn mit ausreichend Sauerstoff versorgt.

Noch mehr Tipps rund um eine gesunde Ernährung finden Sie hier.

11. Juli 2018
Immer schön cool bleiben!
Fünf Tipps gegen Hitze, um auch bei sommerlichen Temperaturen einen kühlen Kopf zu bewahren.
13. September 2018
Ein guter Fang – die Maritime Müllabfuhr
Der Verein One Earth – One Ocean e.V. will mit der „Maritimen Müllabfuhr“ die...

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.