Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Das Magazin der Schwenninger Krankenkasse

Facebook sammelt Daten und ermöglicht Rückschlüsse auf die Gesundheit. Das Bild zeigt zwei Frauen mit Emojis vor ihren Köpfen. Sie halten Sprechblasen in die Höhe.Was sagt mein Facebook-Profil über mich aus? © GettyImages / Rawpixel

Zeig mir deine Posts …

… und ich sag dir, was du hast.

Die Datensammelwut der sozialen Netzwerke bietet für Werbung schon lange vielseitige Möglichkeiten. Forscher der Universität Philadelphia in den USA untersuchten nun in einer Studie, ob die Verwendung bestimmter Wortgruppen auf Facebook Rückschlüsse auf den Gesundheitszustand des Users erlaubt. Dazu wurden fast eine Million Status-Updates von 999 Facebook-Nutzern mit deren Krankenakten und demographischen Merkmalen verglichen. Die Forscher konnten tatsächlich bestimmte Krankheitsbilder mit spezifischen Formulierungen verknüpfen: Beispielsweise verwendeten depressive Menschen häufiger Wörter wie „Magen“, „Kopf“ oder „Tränen“. Die Ergebnisse helfen unter anderem, den Einfluss der sozialen Umgebung auf die Krankheiten zu erforschen.

Was wir online tun, vergisst das Internet nicht. Aber was passiert mit den Informationen, die wir über uns veröffentlichen? Und wer erbt eigentlich unser Facebook-Konto, wenn wir sterben? Das alles lesen Sie hier.
16. September 2019
Sommerlicher Durstlöscher: Eistee selber machen
So sehr wir den Sommer lieben – dem Körper setzt die Hitze zu. Dr....
11. Oktober 2019
Fit im Schritt
Wer torkelt, der hat zu tief ins Glas geschaut. Das erkennen wir schnell. Aber...

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.